klang

Die natürlichen, gesunden Schwingungen werden wiederhergestellt – oder warum klangmassagen wirken.

Der menschliche Körper ist ein komplexes schwingendes System, das auf alle möglichen Arten von verschiedenen Frequenzen reagiert. Viele Frequenzen beeinflussen uns und bringen uns zum Schwingen.

Der Begriff „Resonanz“ kommt von „re-sonare“ (lat.) und bedeutet soviel wie „zurück-tönen“ oder „zurück-schwingen“. Das heißt, eine von außen kommende Schwingung bringt etwas zum Schwingen, was auf der gleichen oder ähnlichen Wellenlänge liegt.

Die verschiedenen Teile unseres Körpers – unsere Organe, Knochen, Gewebe und Körpersysteme – besitzen alle bestimmte eigene Resonanzfrequenzen. Zusammen erzeugen diese Frequenzen eine vielstimmige Harmonie, unsere persönliche Resonanz. Wenn wir uns wohlfühlen, nennt man diesen Zustand der Harmonie Gesundheit.

Wenn ein Teil des Körpers unruhig und unharmonisch schwingt, spricht man von Krankheit. Was passiert, wenn man auf diesen unharmonisch schwingenden Körperteil die korrekte Schwingung überträgt?

 

Hier sind wir beim Grundsatz der Klangheilung angelangt:

Alles, auch der Körper, befindet sich in Schwingung. Bei der Klangbehandlung wird ein Teil des physischen, emotionalen, mentalen oder spirituellen Körpers durch die richtige Resonanzfrequenz gestärkt.

Diese Resonanzfrequenzen können schwache Zellen mit Energie aufladen, stärken und dadurch auch wieder gesunden lassen. Die natürlichen, gesunden Schwingungen werden wiederhergestellt.

Da Klang multidimensional ist und deshalb gleichzeitig auf mehreren Ebenen wirken kann, auf der körperlichen, emotionalen, geistigen und spirituellen, ist seine potenzielle regenerative Energie unbegrenzt.

Eine Klangbehandlung wirkt ganzheitlich über mehrere Kanäle: